Nachhaltige Taschen und Accessoires aus Leder – gibt es sie?

Nachhaltige Taschen und Accessoires aus Leder – gibt es sie?

 

Auf der Suche nach nachhaltigen Produkten stehen wir hier bei CEO GENE immer wieder vor der Frage: Was ist die beste Option für Menschen, Tiere und Umwelt? Bei vielen Produkten ist die Antwort nicht so schwarz-weiß, wie man annehmen könnte.

Welche Kriterien für uns eine Rolle spielen und wie wir mit diesem Dilemma umgehen, wollen wir in diesem Blog anhand einiger Beispiele etwas näher beleuchten.

 

Was ist wirklich nachhaltig?

 

Wer sich mit Mode und Nachhaltigkeit auseinandersetzt, merkt schnell: das Thema ist komplex.

Einerseits gibt es große Unterschiede zwischen den Herstellern, den Rohstoffen und den Verarbeitungstechniken, andererseits gibt es auch sehr unterschiedliche Standpunkte und Bewertungskriterien, was die Verwendung bestimmter Materialien anbelangt.

Fakt ist, dass die Gewinnung von tierischen Fasern wie Wolle und Seide in vielen Fällen höchst problematisch ist: Besonders in der Massenproduktion werden Tiere nicht artgerecht gehalten und müssen oft – wie im Fall der Merinoschafe – schmerzhafte Maßnahmen wie das Mulesing über sich ergehen lassen. Bei der Auswahl von Kleidung aus Naturfasern sollte man also sehr genau hinschauen und auf die Siegel achten.

Bei Schuhen und Accessoires aus Leder verhält es sich ähnlich. Die herkömmliche Lederherstellung ist oft alles andere als nachhaltig. Problematisch ist dabei die Gerbung, bei der vor allem in asiatischen Ländern oft giftige Substanzen zum Einsatz kommen.  Ein weiteres Problem stellen der hohe Wasserverbrauch bei der Produktion sowie der Einsatz von Schadstoffen beim Zurichten des Leders dar. Für einen veganen Schuh hingegen müssen zwar keine Tiere leiden, aber wenn darin erdölbasiertes Kunstleder oder sogar giftige Chemikalien stecken, leidet auch hier die Ökobilanz.

 

Veganes Lederimitat oder echtes Leder?

 

Welche Alternativen gibt es dann zu herkömmlichem Leder oder „Plastikleder“?

Die Taschen von STOLBJERG in unserem Shop sind ein gutes Beispiel dafür, dass man beliebte Produktklassiker auch nachhaltiger herstellen kann. Bei den Taschen des dänischen Labels handelt sich zwar um traditionelle Lederprodukte, aber das Leder ist pflanzlich gegerbt und frei von Schadstoffen wie Chrom 6 und Azofarbstoffen.

Wer lieber ganz auf tierische Produkte verzichten möchte, kann auf pflanzliche Alternativen zurückgreifen:  

  • Bananatex® ist das weltweit erste technische Gewebe aus Fasern der Bananenpflanze. Das langlebige und robuste Material zeichnet sich durch eine strukturierte Haptik aus und eignet sich hervorragend für die Herstellung von Taschen.

 

  • Pinatex ist der Newcomer unter den Lederalternativen. Dabei handelt es sich um Zellstofffasern, die aus Ananasblättern gewonnen werden. Pinatex oder Ananasleder ist sehr vielseitig einsetzbar und kann zu Schuhen oder Accessoires verarbeitet werden.

 

  • Kork ist viel mehr als nur ein Bodenbelag, das beweist die stilvolle Kollektion von Bag Affairs auf eindrucksvolle Weise. Die Taschen aus veganen und nachhaltig gewonnenen Rohstoffen sind ein echter Hingucker!

 

  • SnapPap ist ein veganes Leder aus Papier. Besonders im Accessoirebereich eignet sich das vielseitige Material sehr gut als Alternative zu tierischem Leder.

 

Dies sind nur einige Beispiele von nachhaltigen Produktinnovationen und Lederalternativen. Mittlerweile gibt es auch spannende Neuheiten aus Pilzen, Eukalyptusfasern, Weintrauben und Teakblättern.

Übrigens, unsere veganen Taschen und Accessoires von CANUSSA sind zwar  aus veganem Leder und somit auch auch aus Mikrofaser - aber! - für jede Tasche werden an die 7 Plastikflaschen recyclet und eingearbeitet. Das finden wir eine super Sache zumal sich das vegane Leder kaum von seinem echten Bruder unterscheidet und somit eine wahre Alternative für alle Lederliebhaber bietet. 

 

Besser ist nicht immer perfekt – aber ein Anfang

 

Diese Überlegungen sollen zeigen, dass wir bei der Auswahl von Produkten oft zwischen Vor- und Nachteilen abwägen müssen. Wir sind davon überzeugt: Jeder Schritt in eine nachhaltigere Zukunft zählt. Manchmal bedeutet das, dass wir uns mit „besseren“ Alternativen zufriedengeben müssen, solange eine perfekte Lösung (noch) nicht vorhanden ist.

Der kleine Ausflug in die Welt der Lederalternativen zeigt aber auch, dass sich der Markt ständig weiterentwickelt. Hier bei CEO GENE verfolgen wir die Entwicklung aktiv mit und tun unser Bestes, damit wir euch die neuesten Innovationen im Shop präsentieren können.

 

Dieser Artikel wurde von Autorin Hanna Meiners, freiberufliche Texterin und Content Expertin, erstellt. Sie unterstützt uns regelmäßig auf CEO GENE beim Erstellen von aussagekräftigen Texten und Posts in den Bereichen Nachhaltigkeit, Female Empowerment, Innovation und Karriere Events. 

 

 


Older Post Newer Post

Leave a comment